Consors Finanz Mastercard – Aktueller Test & Erfahrungen | August 2020

89/100
GUT
Gebühren:
Zinsen:
Sicherheit:
  • Kartensystem: Mastercard
  • Jahresgebühr: € 0,00
  • Sollzinsen: 15,90 %
  • Partnerkarte: keine
  • max. Haftung: € 50,00

Das Unternehmen Consors Finanz wurde im Jahr 2001 gegründet und gehört der BNP Paribas Gruppe an, welche international tätig ist. Außerdem zählt die Bank zu den führenden Consumer Finance Anbietern in ganz Deutschland. Kunden können einen Kredit beantragen, eine Kreditkarte erhalten und weitere Versicherungs- oder Zusatzprodukte bekommen. Bei Fragen und sonstigen Anliegen sind die Berater der Bank sofort zur Stelle. Verbraucher müssen für die Consors Finanz Kreditkarte keine Jahresgebühr bezahlen. Außerdem verfügt die Consors Finanz Kreditkarte über einen bonitätsabhängigen Kreditrahmen.

Im folgenden Beitrag stellen wir Ihnen die Kreditkarte näher vor, zu Beginn möchten wir Ihnen aber auch den Online Kredit der Bank nicht vorenthalten:

Top-Kombi

Konditionen

Consors Finanz Mastercard
Effektivzins: 15,90%
Bezahlung: weltweit kostenlos
Abhebung: weltweit kostenlos
Gebühr: 0€
Prämie: -
Online Kredit
Effektivzins: ab 4,99%
Laufzeit: 6 - 120 Monate
Darlehenssumme: 1.500€ - 50.000€
Monatsraten: flexibel
Prämie: -

Sicherheit & Kundenservice

Das Team der Bank ist jederzeit für die Kunden da. Wenn die Verbraucher Fragen zur Kreditkarte haben, dann können sie den Kundenservice jederzeit anrufen oder schriftlich kontaktieren. Außerdem können sie immer eine E-Mail schreiben. Viele Anliegen lassen sich bequem und schnell online regeln. Wenn die Kreditkarte verloren gegangen ist, dann kann sie sofort telefonisch oder online gesperrt werden. Mit diesem Verfahren wird der Missbrauch der Kreditkarte verhindert.

Häufig gestellte Fragen

Muss ich mein Girokonto wechseln?

Um die Mastercard von Consors Finanz zu erhalten, ist es nicht erforderlich, einen Kontowechsel vorzunehmen. Als Referenzkonto können Sie einfach Ihr bestehendes Girokonto bei Ihrer Hausbank angeben. Indem Sie die Kreditkarte hinterlegen, können Sie auch Apple und Google Pay ohne Kontowechsel nutzen.

Kann ich zwischen verschiedenen Rückzahlungsarten wählen?

Einmalzahlung oder Ratenzahlung, das ist hier die Frage: Denn Sie dürfen selbst entscheiden, wie Sie Ihren offenen Kreditkartensaldo ausgleichen möchten. Einstellen können Sie Ihre gewünschte Rückzahlungsvariante über die Mobile Banking App oder im Online Banking. Zur Auswahl stehen:

  • Einmalzahlung: Hier muss die Zahlung zum Quartalsende erfolgen. Sie genießen daher bis zu 90 Tage lang Zinsfreiheit. Umsätze können allerdings auch durch eine Sondertilgung ausgeglichen werden. Erfolgt die Zahlung nicht rechtzeitig, gelten die Konditionen der Ratenzahlung.
  • Ratenzahlung: Der größte Vorteil hierbei ist, dass sich Ihre monatliche Wunschrate individuell zwischen 2,5 bis 10% bewegen kann. Der effektive Jahreszins, der bei der Ratenzahlung angewendet wird, liegt bei 15,90%. Um Zinsen zu sparen, können Sie den Gesamtbetrag jederzeit auch mit einer Sonderzahlung ausgleichen.
Wie kann die Rückzahlungsart geändert werden?

Am besten laden Sie sich erst die kostenfreie Mobile Banking App herunter. Wenn Sie sich mit Ihrer persönlichen PIN eingeloggt haben, ist es möglich sich über die Menüpunkte „Meine Karte“ und „Einkäufe“ zur Rückzahlungsart zu navigieren. Wenn Sie hier auf „Einmalzahlung“ klicken und Ihre Auswahl bestätigen, sparen Sie sich bei all Ihren Einkäufen bis zu 90 Tage lang jegliche Zinsen.

Sind Zahlungen mit der Kreditkarte kostenlos?

Egal wo Sie unterwegs sind, egal wie häufig Sie verreisen – mit der Kreditkarte von Consors Finanz können Sie nichts falsch machen: Denn mit dieser Kreditkarte bezahlen Sie stets gebührenfrei. Und das auf der ganzen Welt! Es handelt sich also um die perfekte Reisekreditkarte!

Kommt man mit der Kreditkarte kostenlos an Bargeld?

Man muss nur wissen wie, dann sind auch Bargeldabhebungen mit der Kreditkarte frei von Gebühren. Es ist lediglich erforderlich stets mindestens 300€ abzuheben, dann fallen weltweit keinerlei Kosten an. Beheben Sie weniger als 300€, verlangt die Bank pro Abhebung eine Gebühr in der Höhe von 3,95€.

Gibt es versteckte Gebühren?

Nein, wenn es so wäre, würden wir es Ihnen sagen. Die Mastercard ist zum einen dauerhaft kostenlos, zum anderen entstehen auch beim Bezahlen und Abheben von Bargeld keine Gebühren. Das einzige, woran die Bank mit Ihnen verdient sind die Zinsen. Aber selbst diesen können Sie einfach aus dem Weg gehen, indem Sie sich für die Einmalzahlung entscheiden und die Rückzahlungen stets fristgerecht erledigen.

Lässt sich die Kreditkarte auch zur Finanzierung nutzen?

Einfach die Ratenzahlung einstellen und schon können Sie Ihre Wünsche mit der Kreditkarte realisieren. Denn die monatliche Mindestrate liegt gerade einmal bei 2,5% bzw. mind. 9€. Die Höhe des Kreditrahmens wird von der Bank individuell auf alle Kunden zugeschnitten. Wie hoch Ihr persönlicher Verfügungsrahmen ist, können Sie entweder auf Ihrem Kontoauszug ablesen oder aber in der App oder im Online Banking.

Sind Apple Pay und/oder Google Pay verfügbar?

Überall dort wo kontaktloses Bezahlen möglich ist, können Sie Ihr Smartphone in Kombination mit Apple Pay oder Google Pay zum Bezahlen nutzen. Das ist nicht nur schnell und unkompliziert, sondern auch besonders hygienisch. Im Vorhinein ist es nur erforderlich, die Kreditkarte bei Apple oder Google Pay zu hinterlegen.

Consors Finanz und Consorsbank Kreditkarte – wo liegt der Unterschied?

Oft wird fälschlicherweise angenommen, dass es sich bei beiden Karten um das gleiche Produkt handelt. Das ist aber nicht der Fall, denn eine Karte wird von der Consors Finanz ausgegeben, die andere von der Consorsbank. Beide Finanzinstitute gehören zur BNP Paribas aus Frankreich, sie sind aber nicht zusammengeschlossen und handeln eigenständig.

Gibt es einen Bonus?

Mit einem speziellen Bonus oder einer Prämie kann die Kreditkarte leider nicht überzeugen. Bei den Top-Konditionen, die die Karte bietet, ist dies eigentlich aber auch gar nicht notwendig.

Angebot, Konditionen & Besonderheiten

Die gebührenfreie Kreditkarte kann weltweit eingesetzt werden. Die Menschen können die kostenlose Kreditkarte sowohl im Einzelhandel als auch online benutzen. Im Kreditkarten Vergleich hat die Consors Finanz Mastercard Erfahrungen zufolge sehr gute Ergebnisse gebracht. Die Kunden können sich auf den zuverlässigen und kompetenten Kundenservice verlassen. Die Kreditkarte kann an allen Geldautomaten eingesetzt werden. Ab 300 Euro entfallen die Gebühren für den Geldautomaten. Wenn der Geldbetrag unter 300 Euro fällt, dann müssen die Verbraucher mit einer Gebühr in Höhe von 3,95 Euro rechnen.
Der persönliche Kreditrahmen lässt sich individuell festlegen und kann jederzeit online eingesehen werden. Die Verbraucher können den Kreditrahmen je nach Bedarf individuell anpassen.

Der offene Saldo auf der Kreditkarte muss immer am Ende der Quartals beglichen werden. Die Verbraucher haben also genug Zeit, um die angefallene Geldsumme zu bezahlen. Außerdem können die Kunden selbst entscheiden, ob sie den Betrag in einer Summe bezahlen oder eine Ratenzahlung vereinbaren wollen. Bei einer Ratenzahlung muss sie offene Geldsumme nach und nach abbezahlt werden. Die Kunden der Bank profitieren ganze drei Monate lang von zinsfreien Beiträgen. Die Verbraucher können also drei Monate lang die Kreditkarte belasten, ohne dabei mit hohen Zinsen rechen zu müssen. Außerdem können die Verbraucher jederzeit Geld von der Kreditkarte auf das eigene Girokonto überweisen lassen.

Vorteile

Wenn die Menschen auf der Suche nach einer guten und kostenlosen Kreditkarte sind, dann werden sie mit dieser Mastercard sehr zufrieden sein. Die günstige Kreditkarte hat im Kreditkarten Vergleich gute Ergebnisse gebracht. Außerdem müssen die Kunden erst am Ende eines Quartals für die anfallenden Geldsummen aufkommen. Die Verbraucher können die Beträge bequem als Ratenzahlung abbezahlen oder die ganze Summe sofort begleichen.

Nachteile

Die Kreditkarte hat im Kreditkartenvergleich zwar gut abgeschnitten, hat jedoch auch einige Nachteile zu bieten. Die Verbraucher können mit dieser Kreditkarte weltweit kostenlos bezahlen, müssen jedoch beim Geldabheben an Bankautomaten mind. 300 Euro beheben, um eine Gebühr in Höhe von 3,95 Euro zu vermeiden. Zum weiteren Nachteil zählt die genaue Abrechnung am Ende eines Quartals. Falls die Verbraucher nicht gut aufpassen, dann können sie schnell sehr viel Geld ausgeben, für welches sie sich später verschulden werden. Wenn die Beträge der Kreditkarte jeden Monat abgebucht werden, dann bleibt die Geldsumme etwas übersichtlicher. Die Mastercard hat zwar einige Vorteile, ist allerdings auch mit einigen Nachteilen verknüpft. Das sollten die Verbraucher beachten.

Fazit

Die Kreditkarte lässt sich einfach und schnell beantragen. Mit einer Kreditkarten kann das Bezahlen und das Geldabheben am Automaten im Ausland vereinfacht und ermöglicht werden. Die Verbraucher können sich auf diese Karte verlassen und müssen nicht mehr viel Bargeld mit sich herumtragen. Die Mastercard hat im Kreditkarten Test gute Ergebnisse erzielt und kann für verschiedene Zwecke eingesetzt werden. Außerdem weist sie zahlreiche technische Details auf. Die Verbraucher können selbst wählen, ob sie kontaktlos oder mit einer Pin bezahlen wollen. Beide Verfahren gelten als sicher und können im Handel eingesetzt werden. Wenn die Menschen das Online-Verfahren benutzen wollen, dann können sie das jederzeit tun. Mit einer App kann das eigene Konto sofort eingesehen werden. Mit dieser Methode erfahren die Karteninhaber sofort, wie viel Geld sie noch auf dem Konto haben. Die App kann jederzeit heruntergeladen werden ist für Android und iOs Smartphones verfügbar. Beim Online-Verfahren dürfen die Verbraucher auch selbst auswählen, ob sie eigenen Geldbeiträge in Raten oder als Einmalbeiträge abbezahlen wollen.

Kartengebühren & Zinsen

Hauptkarte 0€
Partnerkarte -
Max. Haftung 50€
Soll (effektiver Jahreszins) 15,90%

Kosten bei der Bezahlung

Inland 0€
Euro-Zone 0€
Fremdwährung innerhalb Europa 0€
Fremdwährung außerhalb Europa 0€

Kosten bei der Bargeldabhebung

Inland gebührenfrei ab 300€, sonst 3,95€ pro Abhebung
Euro-Zone gebührenfrei ab 300€, sonst 3,95€ pro Abhebung
Fremdwährung innerhalb Europa gebührenfrei ab 300€, sonst 3,95€ pro Abhebung
Fremdwährung außerhalb Europa gebührenfrei ab 300€, sonst 3,95€ pro Abhebung

Sonstiges

Prämie -
Rückvergütung -
Versicherungen -
Kontaktloses Bezahlen ja
Apple Pay ja
Google Pay ja
Was andere Kunden denken ... Jetzt bewerten!
Sortieren nach:

Be the first to leave a review.

User Avatar User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}
Antwort von Alexander
{{{ review.rating_response | nl2br}}}

Weitere Kommentare anzeigen
{{ pageNumber+1 }}
Jetzt bewerten!

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Durch das Versenden des Kommentars gebe ich meine Erlaubnis, dass meine angegebenen Daten aus dem Formular gespeichert werden und auf dieser Website verbleiben, bis der Kommentar vollständig entfernt wurde oder die Äußerungen aus rechtlichen Gründen zurückgesetzt werden müssen. Hinweis: Sie können Ihr Einverständnis jederzeit per E-Mail, welche im Impressum auffindbar ist, widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Benutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

(6 Bewertungen)

In 3 Schritten zur Consors Finanz Kreditkarte

Die Mastercard kann in wenigen Schritten beantragt werden. Außerdem muss jeder Neukunde seine Identität prüfen und beweisen lassen. Das kann zum Beispiel mit dem Post-Ident geschehen. Wenn der Antrag kontrolliert und bewilligt wurde, dann wird die Kreditkarte von der Bank per Post versendet. In diesem Brief ist auch die PIN enthalten, mit welcher die Kreditkarte aktiviert werden kann.

Damit Sie eine konkrete Vorstellung vom Beantragungsprozess haben, gehen wir diesen gerne mit Ihnen durch:

1. Angaben zu PERSÖNLICHEN INFOS, KONTAKTINFORMATIONEN & BANKVERBINDUNG

Los geht's mit diversen Angaben zu Ihrer Person. Um Ihre Bonität bewerten zu können, interessiert sich die Bank unter anderem für Ihr Einkommen.

Los geht's mit diversen Angaben zu Ihrer Person. Um Ihre Bonität bewerten zu können, interessiert sich die Bank unter anderem für Ihr Einkommen.

 
Natürlich möchte der Anbieter auch wissen, wo Sie gemeldet und wie Sie erreichbar sind. Außerdem müssen Sie bei diesem Schritt angeben, von welchem Konto künftig Ihr offener Kreditkartensaldo abgebucht werden darf.

Natürlich möchte der Anbieter auch wissen, wo Sie gemeldet und wie Sie erreichbar sind. Außerdem müssen Sie bei diesem Schritt angeben, von welchem Konto künftig Ihr offener Kreditkartensaldo abgebucht werden darf.

 

2. EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG

Unter anderem gilt es hier zu bestätigen, dass die Bank Ihre Daten zur Bestimmung Ihrer Bonität etwa an die SCHUFA übermittelt.

Unter anderem gilt es hier zu bestätigen, dass die Bank Ihre Daten zur Bestimmung Ihrer Bonität etwa an die SCHUFA übermittelt.

 
Bevor Sie den Antrag schlussendlich absenden, erhalten Sie noch die Möglichkeit, das sogenannte "Sorglos-Paket" hinzuzubuchen. Es handelt sich dabei um eine optionale Restschuldversicherung.

Bevor Sie den Antrag schlussendlich absenden, erhalten Sie noch die Möglichkeit, das sogenannte "Sorglos-Paket" hinzuzubuchen. Es handelt sich dabei um eine optionale Restschuldversicherung.

3. LEGITIMATION

Schlussendlich ist es noch erforderlich Ihre Identität zu bestätigen. Die Legitimation können Sie auf herkömmlichem Weg in einer Postfiliale oder schnell und unkompliziert online vornehmen. Danach sollte es nur mehr wenige Tage dauern, bis Sie Ihre neue Kreditkarte in Ihrem Briefkasten vorfinden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne(249 Stimmen, Durchschnitt: 3,92 von 5)
Loading...